Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks

Pflegeleichte Sommerstauden

Je lebendiger ein Garten mit Sommerstauden gestaltet ist, desto mehr Insekten summen fleißig in der Blütenpracht herum. Denn die bunten Blumen sind nicht nur etwas fürs Auge, sie sind ein Festmahl für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Die Artenvielfalt der Insekten geht nicht nur in Deutschland, sondern weltweit immer weiter zurück. 42 Prozent der Insektenarten gelten bereits als gefährdet, extrem selten oder bereits ausgestorben. Das geht auch auf die immer weiter schwindenden Lebensräume zurück. Doch das Ökosystem ist auf die Arbeit der Insekten angewiesen. Ohne sie findet an Blumen, Sträuchern und Bäumen keine Bestäubung statt und es würde keine Früchte und Blüten mehr geben. Daher lohnt es sich den Garten, aber auch Kübel und Kästen auf Balkonen und Terrassen mit bunten Sommerblumen zu füllen. Denn wenn Lavendel, Schmuckkörbchen oder Salbei in voller Blüte stehen, kommt schnell summender Besuch.

Robuste Schönheiten

Wer Natürlichkeit mag und nicht zu viel Zeit mit Gartenarbeit verbringen möchte, greift einfach zu einer bunten Mischung an Sommerstauden. So zerbrechlich einige zarte Blüten zum Beispiel von Schmuckkörbchen und Prachtkerzen auch wirken, genau wie Lavendel, Salbei, Mädchenauge, Verbene oder Glockenblumen verzaubern sie unsere Gärten den ganzen Sommer über mit duftiger Üppigkeit. Einmal gepflanzt, wachsen sie jedes Jahr wieder. Im sanften Sommerwind scheinen besonders die filigranen Blüten der Prachtkerze zu schweben, während mit Schmuckkörbchen und Mädchenauge tolle Farbakzente in Beeten oder Kübeln gesetzt werden können. Auch Insekten fühlen sich inmitten der Blütenpracht pudelwohl, da sie hier die Nahrung finden, die sie fürs Überleben dringend benötigen.

Ein Reich für Schmetterlinge

Mit ihren hübschen Mustern und dem flatternden Flug verbreiten besonders Schmetterlinge eine fröhliche Stimmung im Garten. Zudem tragen sie dazu bei, dass auch kurzlebige Beetpflanzen wie Patagonisches Eisenkraut oder Fingerhut viele Samen ansetzen um im nächsten Jahr zuverlässig freie Stellen in den Beeten zu besiedeln. Wer Schmetterlinge anlocken möchte hat nicht nur mit Mädchenauge, oder Prachtkerzen gute Chancen, sondern auch mit blühenden Prachtstauden wie Purpur-Sonnenhut, Indianer- und Duftnesseln. Übrigens, violette Blüten sind bei den Schmetterlingen besonders gefragt.

Tag der Umwelt

Am 5. Juni ist „Tag der Umwelt“, der in Deutschland seit 1976 gefeiert wird. Wenn das nicht ein toller Anlass ist selber einen kleinen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Pflanzen Sie doch mal eine bunte Sommerstaude auf Ihrem Balkon, der Terrasse oder im Garten und locken Sie damit Schmetterlinge, Bienen oder Hummeln an. Oder wie wäre es ein Insektenhotel oder eine Vogeltränke aufzustellen? Besonders bei hohen Temperaturen müssen auch Vögel und Insekten mehr Flüssigkeit zu sich nehmen, finden bei Hitze aber nur wenig bis gar kein Wasser.